Bruce Lee


Mit 13 Jahren wurde Bruce Yipman vorgestellt, einem der bekanntesten Meister des Wing Chun Kung Fu. Fünf Jahre lang (1954–1959) trainierte er unablässig.

Nach nur einem Jahr allerdings weigerten sich die meisten von Yip Mans Schülern mit Bruce zu trainieren, nachdem sie von seiner gemischten Abstammung erfahren hatten. Zu dieser Zeit war man in China gegen die Unterrichtung nicht-asiatischer Schüler in Kampfkunsttechniken.

Bruce’ damaliger Sparring-Partner Hawkings Cheung erklärte, „Probably fewer than six people in the whole Wing Chun clan were personally taught, or even partly taught, by Yip Man“. („Vermutlich wurden im gesamten Wing Chung Clan weniger als sechs Leute persönlich von Yip Man trainiert oder überhaupt teilweise von ihm trainiert.“)  Trotzdem zeigte Lee großes Interesse an Wing Chun und trainierte privat mit Yip Man und Wong Shun Leung 1955.

 Er verehrte Yip Man als weisen Lehrmeister und besuchte ihn auch noch in späteren Jahren.

Unter anderem lernte Lee Tritttechniken vom Taekwando-Meister Jhoon Rhee, da hohe athletische Tritte im Wing Chun nicht gelehrt werden.

Lee benutzte seine neuen Fähigkeiten anfangs, um auf seine Widersacher einzuprügeln. Allerdings kam er schnell zu der Einsicht, der wahre Wert einer Kampfkunst sei, den Fähigkeiten des körperlichen Kampfes Vertrauen beizubringen und zwar bis zu dem Punkt, an dem man nicht mehr das ständige Verlangen fühle, die Ehre einer Person durch Kämpfen zu besiegen.

Er verbesserte seine Fähigkeiten durch hartes körperliches Training und war so zu enormen Leistungen fähig. Er besiegte z. B. in einer Schulboxmeisterschaft seinen englischen Kontrahenten. 

Als begnadeter Tänzer gewann er 1958 die Cha-Cha-Cha-Meisterschaft in Hongkong; die flinken Bewegungen dieses Tanzstils sollten später zu einem seiner Markenzeichen werden.


Wyng Tsun Logo

Kontakt / Contact

Sifu  Wystub

WTTW

Tel. +49 174 471 8414

Bürgerhaus Althornbach

Hauptstraße 14/ Eingang Luitpoldstraße

66484 Althornbach