Wer ist Sifu "WT" , WystubThomas ? 

Sifu Wystub Thomas ist schon im Kindesalter auf Bruce Lee und seine Kampfkunst , WingTsun , gestoßen.
Er war und ist ein großer Fan von ihm. Nachdem er Bruce Lee Filme geschaut hat, hat er tagelang Bruce Lee nachgeahmt.
Im Jahr 1996  ist Sifu Wystub zufällig auf privaten Wege auf WT gestoßen.
Der Bruder seiner damaligen Freundin war begeisterter WT - ler. Er hatte Sifu Wystub ins Lat-Sao eingeführt. Sifu Wystub war begeistert von Wing Tsun aber auch von der Art des "Bruders"  WT zu vermitteln.
Nachdem Sifu Wystub kurze Zeit später in eine körperlich Auseinandersetzung geraten war und das umsetzen konnte , was ihm der Bruder seiner damaligen Freundin gezeigt hatte, beschloss er eine WingTsun Schule zu besuchen. Natürlich handelte es sich bei der Auseinandersetzung um  Notwehr... Definition siehe Paragraph 32 STGB. 
Sein erster Sifu hieß und heißt ,Sifu Keith R. Kernspecht. Der chinesischen Tradition nach, ist der erste Sifu auch der letzte. Man hat ja auch nicht mehrere Väter. 
Die ersten zwei Schülergrade bekam Sifu Wystub auf Lehrgängen von Sifu Heinrich Pfaff , im Saarland, verliehen.
Bedingt durch den Beruf zog es Sifu Wystub in die Vorderpfalz, wo er mehrere Jahre den Unterricht von Sifu Klaus Hennrich besuchen durfte. Darauf ist Sifu Wystub sehr stolz, denn Sifu Hennrich ist einer der Pioniere des WT in Deutschland. Bei Sifu Hennrich  trainierte Sifu Wystub ab dem  3. Schülergrad auch mit dem jetzigen Sifu Marcin Mischke.  Dazu später. In dieser Zeit durfte Sifu Wystub auch das Wing Tsun von Emin Boztepe besuchen und am Unterricht von Sifu Janis Simeonidis ( damaliger Meisterschüler von Emin Boztepe ) teilnehmen. War Janis Simeonidis nicht da, hat sein Meisterschüler, Spiros Huhn den WT Unterricht übernommen. Das harte und  realistische "Boztepe WT " war bei Janis und Spiros deutlich zu erkennen. Sifu Thomas Wystub war sehr zufrieden mit der Vereinbarung , dass er als WT Schüler aus Ludwigshafen ( Hennrich ), zusätzlich  in Mannheim ( Simeonidis/ Huhn ) Unterricht nehmen durfte. Nachdem Sifu Thomas Wystub aus beruflichen Gründen erneut wegziehen musste , war er gezwungen in der Schule von Sifu Hennrich zu kündigen. Neun Monate später zog er beruflich bedingt , erneut in die Vorderpfalz, wo er sich in Limburger Hof in der Kampfkunstschule, bei  Sifu Toni Schmidt , anmeldete. Dort war Sifu Thomas Wystub, über Jahre, sehr zufrieden und wäre auch seiner Aussage nach, für immer geblieben, hätte ihm nicht mal wieder der Beruf einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sifu Thomas ist in seine Heimat, Westpfalz, zurück. Da stand er vor der großen Frage. Wie geht es weiter mit meinem Wing Tsun? Aus bestimmten Gründen entschied er sich gegen die lokalen Schulen und hat mitbekommen, dass sein ehemaliger Mitschüler Sifu Marcin Mischke eine Intensivausbildung in Mannheim anbot. Also kontaktierte er Sifu Mischke , schaute sich sein Konzept an uns entschloss sich für die Intensivausbildung. Jahre lang , pendelte Sifu Thomas von Zweibrücken nach Mannheim und Schwetzingen.  Bis er die Intensivausbildung abschloss. Zu guter letzt nahm Sifu Wystub Privatunterricht bei seinem ehemaligen Lehrer Sifu Toni Schmidt, der ihn selbst zum Sifu of WyngTsun ernannte.

Wyng Tsun Logo

Kontakt / Contact

Sifu  Wystub

WTTW

Tel. +49 174 471 8414

Bürgerhaus Althornbach

Hauptstraße 14/ Eingang Luitpoldstraße

66484 Althornbach